Neuheiten & Bestseller
Sicherheitswesten zum Reiten

Sicherheitswesten zum Reiten

Sicherheitswesten und Reitschutzwesten sind für Reiter essentiell für die Vielseitigkeit. Eine Schutzreitweste für mehr Komfort und Sicherheit kann helfen, Verletzungen bei einem Sturz während Geländeritts oder beim Ausritt zu verhindern.

7 Artikel
Relevante Artikel:
Tipps zum Reiten bei Hitze im Hochsommer
11. Mai 2020 / Ratgeber / 2 Minuten
Tipps zum Reiten bei Hitze im Hochsommer
Weiterlesen
10 Tipps zum Reiten im Winter
09. Jänner 2020 / Ratgeber / 3 Minuten
10 Tipps zum Reiten im Winter
Weiterlesen

Kaufe Sicherheitswesten zum Reiten auf horze.at

Auf horze.at kannst du bequem online einkaufen und erhälst deine Bestellung schon nach kurzer Lieferzeit.

Bestelle einfach online und genieße diese Vorteile:

🚚

Versandkostenfrei ab 99€r

💳

Viele Zahlungsmöglichkeiten & Kauf auf Rechnung

Kostenfreie Rücksendung

📞

Kostenloser Kundenservice & Chat

Sicherheitswesten für’s Reiten

Für viele gehört die Sicherheitsweste schon zu Standardausrüstung beim Reiten. Besonders bei der Vielseitigkeit ist eine Schutzweste unabdingbar. Aber auch beim Springtraining, bei Geländeritten, oder dem Anreiten junger Pferde sorgt sie für Sicherheit. Stürze gehören im Reitsport zum Alltag unabhängig von der Reiterfahrung, doch mit Reithelm und Sicherheitsweste oder Rückenprotektor bist du bestens geschützt. 

Sicherheitsweste oder Rückenprotektor

Beide Sicherheitsausrüstungen sind aus Kunstschaum gefertigt und sind auch sonst sehr ähnlich. Ein Rückenprotektor schützt die empfindliche Wirbelsäule des Reiter, während eine Sicherheitsweste auch den Brustbereich umschließt. Daher ist eine Sicherheitsweste in gewisser Weise etwas einschränkender als ein Rückenprotektor. Ähnlich wie bei Rückenprotektoren ist die Schutzfunktion der Sicherheitsweste in Level unterteilt und sie entsprechen einer Sicherheitsnorm. Je dicker das Material, desto höher der Schutz. Allerdings kann eine dicke Polsterung von dem ein oder anderen als einschränkend empfunden werden. Insbesondere da die Rückenlänge nicht einstellbar ist solltest du beim Kauf der Weste darauf achten, dass sie gut sitzt und dich nicht einschränkt beim Reiten. Dass heißt, die Weste darf hinten nicht auf dem Sattel aufliegen. Damit die Sicherheitsweste dennoch komfortabel ist sind viele Modelle atmungsaktiv oder aus wasserabweisenden Materialien gefertigt. Des Weiteren verfügen sie über verschiedene Verstellmöglichkeiten, damit du die Weste perfekt an dich anpassen kannst. Bei uns findest du viele verschiedene innovative, leichte und hochwertige Westen, die nicht nur mit hervorragenden Sicherheitsaspekten punkten, sondern auch durch ihre Funktionalität überzeugen. Neben unserer Eigenmarke führen wir auch Produkte von Zandona und Komperdell.

Deine Sicherheitsweste muss auf jeden Fall perfekt passen. Ist sie zu groß und sitzt nur sehr locker, kann sie ihre Schutzfunktion nicht oder nur bedingt erfüllen. Eine zu kleine Sicherheitsweste stört dich unnötigerweise oder verursacht Druckstellen oder gar Schmerzen, die nicht sein müssen.

Moderne Sicherheitswesten habe verschiedene Einstellmöglichkeiten, im Schulter- und Brustbereich, an den Seiten oder auch am Rücken. Anhand der Größentabelle kannst du sie entsprechend deiner Körpergröße auswählen und über die Verstellmöglichkeiten gut anpassen. Die Sicherheitsweste muss eng und lückenlos am Körper anliegen, um dich gut schützen zu können.

Wenn du nach einer Sicherheitsweste suchst, wirst du schnell feststellen, dass es drei verschiedene Kategorien, das sogenannte Level, gibt: Level I, II und III. Diese Kategorien sind abhängig von der Schutzfunktion, die die Sicherheitsweste erfüllen kann. Level I ist das niedrigste Schutzniveau, diese Schutzwesten sind leicht und dünn, sie bieten lediglich einen Basisschutz.

Sicherheitswesten Level II verfügen über etwas mehr Polsterungen, tragen nicht zu sehr auf, bieten aber auch keinen erheblichen Schutz. Sie sind zu empfehlen, wenn du weniger riskante Situationen meistern musst.

Die Sicherheitsweste Level III bietet den größten Schutz, mit vielen Polsterungen, Kissen und Einsätzen schützt sie Rücken und Brustkorb auch im Falle eines Sturzes vom Pferd.

Der Rückenprotektor schützt deinen Rücken im Falle eines Sturzes. Allerdings darf er dich nicht in deinen Bewegungen einschränken oder gar behindern, daher ist es wichtig, die richtige Größe zu wählen.Der Rückenprotektor darf nicht zu lang sein, da er sonst am Hinterzwiesel des Sattels reibt und dich eher stört als unterstützt. Natürlich darf er nicht zu kurz bemessen sein, um im Falle eines Sturzes deinen kompletten Rücken schützen zu können.

Die beste Möglichkeit, die richtige Größe des Rückenprotektors zu wählen ist, wenn du anhand der Größentabellen vorgehst und genau Maß nimmst, um richtig geschützt zu sein.

Der Rückenprotektor schützt, im Gegensatz zur Sicherheitsweste, wie sein Name schon sagt, nur den Rückenbereich des Reiters. Der Rückenprotektor verfügt über Polsterungen und Einsätze am, dadurch stärkt er die Wirbelsäule bis zum unteren Rücken. Mit ihm bist du auch vor spitzen Gegenständen oder Tritte des Pferdes nach einem Sturz geschützt, allerdings nur am Rücken.

 Die Sicherheitsweste hingegen bietet einen Rundumschutz, da sie auch seitlich und an der Brust gepolstert ist. Sie bietet dadurch einen höheren Schutz, unabhängig davon, wie du stürzt. Ob du dich für einen Rückenprotektor oder eine Sicherheitsweste entscheidest, hängt von deinem persönlichen Risiko und deinem Anspruch ab.